Metallverarbeitung

Metallverarbeitung

Das Entrosten und Entlacken von Metall stellt hohe Anforderungen an den Ausführer. Nur eine fachgerechte Entrostung/ Entlackung zur Untergrundvorbereitung ermöglicht eine erneute Beschichtung der Metalloberfläche. Allerdings wird das Entrosten/ Entlacken nicht selten lediglich mit einem Winkelschleifer oder rotierenden Drahtbürsten ausgeführt. Dadurch entsteht die Problematik, dass meist nicht die geforderte  Oberflächenbeschaffenheit SA 2,5 (der Vorbereitungsgrad SA 2,5 bedeutet, dass sämtlicher Rost, Beschichtungen und artfremde Verunreinigungen entfernt sind) erfüllt wird und darüber hinaus auch Winkelverbindungen, Schweißnähte, Nieten und filigrane Details nur unzulänglich überarbeitet werden. In der Folge werden gerade die empfindlichsten Bereiche des Werkstücks auch nach erfolgter Neubeschichtung verfrühte Mangelerscheinungen aufweisen.

 

Unsere Lösung für Sie: Feinsandstrahlverfahren im Niederdruckverfahren

  • Den Vorbereitungsgrad SA 2,5 wird nicht nur auf frei zugänglichen Flächen erreicht, sondern auch an Winkelverbindungen, Schweißnähten, Nieten und filigranen Details
  • Eine Beschädigung der Metalloberfläche (z.B. durch Winkelschleifer) ist gänzlich ausgeschlossen und erspart den aufwändigen zusätzlichen Arbeitsgang der Oberflächenegalisierung mittels Kunststoffspachtel
  • Optimale Einstellung auf die zu bearbeitenden Oberfläche
  • Hohe Flächenleistung
  • Sie brauchen die rostigen Tore nicht erst auszubauen und zu transportieren , denn wir kommen zu Ihnen und strahlen direkt vor Ort

Anwendungsgebiete

  • Entrosten von Rost an Baumaschinen
  • Korrosionsschutz durch Entfernung von Rostanhaftungen
  • Entlacken von allen gängigen Lackbeschichtungen
Zurück